Anti-Geldwäschepolitik (PML)

    El lavado de capitales y la financiación del terrorismo son los retos principales de Top Luxury Group, que a menudo lo son para las organizaciones-proveedores internacionales de servicios y asesoramiento financiero. Canadá al igual que muchos otros países, ha aprobado una legislación para la prevención del lavado de capitales y la financiación del terrorismo. Esta ley junto con otros elementos de los marcos reguladores y leyes del sector son los valores principales de las obligaciones bajo las políticas de prevención de lavado de capitales y financiación de terrorismo para las empresas canadienses y habrá penalizaciones por su no cumplimiento. Estos requisitos son obligatorios para que nuestro negocio cubra sus actividades de manera internacional. Nuestra empresa también podrá usar políticas y procedimientos locales desarrollados bajo leyes y regulaciones locales y afirmados por las instrucciones gubernamentales de una jurisdicción particular en cuestión.

    Prinzipien und Politik

    Die Top Luxury Group ist nicht für die Einhaltung und Kontrolle der folgenden Vorschriften verantwortlich:

    • Prävention der Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche;
    • Sanktionen;
    • Anti-Korruption.

    Diese Prinzipien wurden vom Unternehmen entwickelt, um rechtlichen und regulatorischen Anforderungen in Kanada sowie anderen lokalen Jurisdiktionen zu entsprechen.

    1. Anti-Geldwäschepolitik (PML)

    Die PML-Politik unseres Unternehmens zielt auf die Einhaltung der Pflichten und Verpflichtungen ab, die durch Gesetze, Vorschriften, Regelungen, Richtlinien der Finanz- und Trading-Industrie Kanadas auferlegt sind. Dies umfasst adequate Maßnahmen der Risikokontrolle und Prävention für den Fall, dass das Unternehmen zur Durchführung von Finanzdelikten genutzt wird. Die PML-Politik legt Minimalstandards fest, die vom Unternehmen eingehalten werden müssen und umfassen:

    • Benennung eines Beauftragten, der für die Prüfung faktischer Versuche der Durchführung von Geldwäsche unter Nutzung der Top Luxury Group verantwortlich ist.
    • Unternehmensbeauftragte, die für solche Überprüfungen zuständig sind verfügen über entsprechende Erfahrung und sind für die Einhaltung der betreffenden Gesetze, Regeln und Regulierungen seitens des Unternehmens zuständig;
    • Die Etablierung und Erhaltung eines Ansatzes für Risikoabschätzung und Management potentieller Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung;
    • Etablierung und Erhaltung der guten Praxis für ausreichende Prävention, Identifizierung und Prüfung der Know Your Client (KYC)-Software, einschließlich verstärkter Überprüfungen der Kunden, die mit höherem Risiko behaftet sind;
    • Etablierung und Erhaltung von Verfahren und Systemen zur konstatnten Überwachung der Kunden;
    • Protokolle zur Berichterstattung über verdächtige Aktivitäten;
    • Erhaltung und Aufrechterhaltung korrekter Aufzeichnungen und Dokumente;
    • Schulung und Kommunikation an alle involvierten Mitarbeiter;
    • Übermittlung relevanter Information und Aufzeichnungen an das obere Management der Top Luxury Group;
    2. Politik bezüglich Sanktionen

    Die Sanktionspolitik der Top Luxury Group zielt auf dei effektive Einhaltung aller relevanten Sanktionsgesetze jeder Jurisdiktion wo anwendbar ab.

    Die Top Luxury Group muss die Sanktionsliste der United Nations, Europäischen Union, HM Treasury und des US-Büros für Kontrolle Ausländischer Vermögen (OFAC), welche auf jede betreffende Jurisdiktion, in welcher das Unternehmen tätig ist, anwendbar ist, es sein denn die lokale Gesetzgebung verbietet dies. Alle Angestellten müssen mindestens einmal pro Jahr eine Sanktionspolitik-Schulung absolvieren. Die Angestellten der Top Luxury Group, welche in enger Relevanz zu hohen Risiken arbeiten, müssen fortgeschrittene Schulungen mindestens alle drei Monate absolvieren. Nicht-Einhaltung mit dieser Politik kann zu disziplinarischen Maßnahmen führen, einschließlich Entlassung.

    3. Anti-Korruptionspolitik

    Die Top Luxury Group vertritt eine Null-Toleranz-Politik für Bestechung und Korruption. Das Unternehmen versteht wie Bestechung und Korruption dort wo sie stattfinden die Gesellschaft negativ beeinflussen. Vorkommen von Korruption und Bestechung können Gesetze, demokratische Prozesse und fundamentale Menschenrechte aufs Spiel setzten und auch das Land so beschweren, dass freier Handel und Wettbewerb beeinflusst werden. Korruption steht oft in Verbindung mit organisierter Kriminalität, Geldwäsche und, in manchen Fällen, Terrorismusfinanzierung. Daher kann das Vorkommen von Korruption das Niveau der Effizienz der Investments und Subventionen verringern, besonders in finanziell instabilen Ländern.

    Die Top Luxury Group strebt danach hohe Standards der Fairness in allen Geschäftsbeziehungen konsistent anzuwenden. Wir befolgen die Gesetze Kanadas und der USA in gemeinsamer Bemühung die Korruption im Ausland zu bekämpfen. Diese Anstrengungen haben einen außer-territorialen Effekt und umfassen die ganze Welt, während wir darüber hinaus unsere vollständige Einhaltung der lokalen Gesetze für Bestechung in den relevanten Jurisdiktionen bestätigen.

    217
    Tage im Geschäft
    24691
    Investoren
    27654511
    Investments
    18371232
    Auszahlungen